Fotos Nils T.

Das Pfingstwochenende stand ganz im Zeichen der Dampfer hoch im Norden: Zunächst ging es nach Magdeburg

zum schön restaurierten Kettenschleppdampfer Gustav Zeuner und dann zum Elbeseitenradschleppdampfer

Württemberg, dessen Zustand sich leider durch das Hochwasser im letzten Jahr nicht verbessert hat.

Anschließend führte uns der Weg nach Lauenburg, wo wir eine gemütliche Fahrt mit dem Dampfeisbrecher Elbe

erlebten. Am nächsten Tag ging es mit dem Raddampfer Kaiser Wilhelm über die Schleuse Geesthacht nach

Hoopte, von wo aus die Rundfahrt bis vor die Tore von Hamburg weiter ging. Zum Abschluß stand am Montag

dann Hamburg mit seinen maritimen Schätzen auf dem Programm: Mit dem Alsterdampfer St. Georg - und

seinem 14-jährigen Maschinisten Tim - erkundeten wir die Binnen- und Außenalster, bevor es von den

Landungsbrücken aus mit der Fähre über Finkenwerder nach Övelgönne in den Museumshafen ging. Leider war

der Dampfeisbrecher Stettin in Rostock unterwegs.Ein Abstecher zur neuen Elbphilharmonie Hamburg rundete

den Tag ab, bevor es wieder zurück in die Dampferhauptstadt Elbflorenz ging.

 

kurzer Film:

 Video von Timm, 14 Jahre und (Teilzeit-) Maschinist auf diversen Dampfschiffen in der Hamburger Region...

https://www.facebook.com/photo.php?v=143080162556333&set=vb.142982295899453&type=3&theater

 

 

 

zurück zu:Herzlich Willkommen

Nach oben