Riesatour am 29.+30. April 2013

von N. Teichert

 

Am Montag ging es mit knapp 60 Leuten ab Meißen nach Riesa. Das Wetter meinte es leider nicht so gut. Aber es regnete wenigstens mal nicht. Interessant war, dass gerade der Anleger Seußlitz aufgestellt wurde und rückzu war auch der Anleger Diesbar aufgestellt. Prof. Heinrich moderierte die Fahrt wieder sehr unterhaltsam. In Riesa angekommen, wurden wir in Zwei Gruppen eingeteilt. Die eine Gruppe fuhr direkt zu Feralpi und hatte anschließend ihren Stadtrundgang.

Der Sadtrundgang ging durch die Stadt Riesa sowie an einem Kloster vorbei. Anschließend ging es dann mit dem bereitgestelltem Bus zu Feralpi, wo zunächst in der Betriebskantine, ein typisches DDR-Mittagessen eingenommen wurde.

Im Werk selbst durften leider keine Fotos gemacht werden. Verständlicher Weise.  Anschließens ging es mit dem Bus zum

PD "Meißen" zurück, wo pünktlich gegen 16:00 Uhr die Rückfahrt startete.

Alles in allem, war es eine schöne Ausflugsfahrt. 

   

 


 

 

Am Dienstag war ich dann mit dem Auto unterwegs und habe den PD "Meissen" auf seiner Fahrt "verfolgt". Leider war hier das Wetter noch schlechter. Ich habe dann 11:00 Uhr an der Rundfahrt nach Strehla teilgenommen. Kurz hinter dem Nixstein wurde dann gedreht und es ging wieder zurück nach Riesa.

 

 

Nach oben